Samstag, 8. Juni 2013

hey|a nice breakfast together and then a walk in the park?

no lie in her fire.
wie es ist, so ist es. im einen moment scheint alles klar, im anderen vernebelt. das 'sein' nimmt sich wohl das wetter als vorbild.
sonne, einige wolken, regentropfen und ab und zu etwas hagel. danach hat man trotzdem einen waaahnsinns sonnenbrand.

um auf's UNwesentliche zurückzukommen - so sicher man glaubt zu wissen, weiss man ja gar nichts. ein wechselspiel der gefühle, dieses ominöse leben. :)

und ja, liebes leben, melde mich zurück zum dienst. der winter des 'seins' ist immerhin überstanden und meine faule haut schreit vor schmerzen. peace.

Kommentare: